ECONOMY UND PREMIUM:

  • Ein Gepäckstück

    (55 cm hoch x 35 cm breit x 25 cm tief – einschließlich Räder und Griffe)

  • Ein kleines persönliches Beigepäckstück

    (Laptoptasche oder Handtasche)

Maximal 10 kg insgesamt.

Alle Handgepäckstücke müssen unter den Sitz oder in das Gepäckfach über den Sitzen passen. Handgepäckstücke, die diese Begrenzungen überschreiten, müssen eingecheckt werden. Da der Stauraum in den Kabinen begrenzt ist, werden wir sie, falls nötig, im Frachtraum des Flugzeuges transportieren. Das geschieht im Interesse der Sicherheit und des Komforts für Sie und andere Passagiere.

Ihr Beigepäckstück muss problemlos unter den Sitz vor Ihnen passen, es sei denn, Sie sitzen in der Notausgangsreihe. In diesem Fall müssen Sie Ihr persönliches Beigepäckstück in einem Gepäckfach über den Sitzen verstauen.

  • x1
    max 10kg
  • x1
    max 10kg

Folgende Gegenstände dürfen als Beigepäckstück mitgenommen werden:

  • 1 Handtasche
  • Oder 1 kleine Aktentasche
  • Oder 1 kleine Tasche für einen Notebook-Computer, eine Kamera
  • oder ein anderes elektronisches Gerät

Andere kleine Artikel wie Jacke, Duty-Free-Tasche usw. sollten in Ihrem Handgepäck oder Ihrem Beigepäckstück verstaut werden.

BUSINESS:

  • Zwei Gepäckstücke

    (55 cm hoch x 35 cm breit x 25 cm tief – einschließlich Räder und Griffe)

  • Ein kleines Zubehör

    (Laptoptasche oder Handtasche)

Maximal 16 kg insgesamt. Ihr Gepäck darf nicht schwerer als 10 kg pro Gepäckstück sein.

  • x2
    max 10kg
  • x1
    max 10kg

Sie dürfen:

  • 1 Gepäckstück aufgeben

    (Höhe + Breite + Tiefe (einschließlich Räder und Griffe) = maximal 158 cm), maximales Gewicht 23 kg

  • x1
    max 23kg

Weitere Informationen finden Sie im speziell für Kinder vorgesehenen Abschnitt

Kids in the air

Weitere Einzelheiten über unsere Richtlinien zu Gepäckvorschriften und Beschränkungen finden Sie unter den Allgemeinen Beförderungsbedingungen.

Bestimmte Artikel können die Sicherheit eines Flugzeugs oder der Personen an Bord gefährden. Deshalb ist ihr Transport als Handgepäck oder aufgegebenes Gepäck unter Umständen verboten oder nur beschränkt möglich.

Zu solchen Artikeln können alltägliche Gebrauchsgüter wie Batterien oder bestimmte Reinigungsmittel gehören. Manchmal können für Passagiere Ausnahmen gemacht werden, vorausgesetzt, sie erbitten zuvor bei Air Belgium eine Genehmigung.

Für weitere Informationen zu Gefahrgut wenden Sie sich bitte an dg@airbelgium.com

  •  AN BORD VERBOTEN

    Kein Gepäckstück darf Gegenstände enthalten:

    • Die das Flugzeug, Personen oder Eigentum wahrscheinlich gefährden
    • Die durch den Lufttransport wahrscheinlich beschädigt werden
    • Die unangemessen verpackt sind
    • Deren Transport aus dem, in den oder über dem Luftraum eines Staates durch geltendes Recht, Vorschriften oder Anordnung eines Staates verboten ist
    • Die aufgrund ihres Gewichtes, ihrer Größe oder Natur nicht für den Lufttransport geeignet sind
    • Gasbehälter – Entzündbare Flüssigkeiten – Organische Peroxide – Giftige Stoffe – Radioaktives Material
    • Ätzende Stoffe
    • Explosivstoffe
    • Entzündbare Feststoffe
    • Oxidierende Stoffe
    • Ansteckende Stoffe
    • Magnetisierte Stoffe
    • Anderes Gefahrgut (einschl. Asbest, Trockeneis, Motoren)
    • E-Bike/Hoverboard/Segway/selbstbalancierendes Rollbrett

    Sicherheitsbeschränkungen und Sicherheitsvorschriften verbieten den Transport von batteriebetriebenen Fahrzeugen wie E-Bikes, Hoverboards, selbstbalancierenden Rollbrettern und Segways. Diese sind in der Kabine von Air Belgium Flugzeugen nicht erlaubt. Diese batteriebetriebenen Fahrzeuge können jedoch als Fracht transportiert werden.

  •  Nicht als aufgegebenes Gepäck erlaubt

    Ihr aufgegebenes Gepäck darf Folgendes nicht enthalten:

    • Zerbrechliche Gegenstände
    • Wertvolle Gegenstände
    • Gefahrgut
    • Leicht verderbliche Güter
    • Lebensmittel
    • Hochwertige Kunstgegenstände
    • Bargeld
    • Schlüssel
    • Persönliche elektronische Geräte
    • Handelbare Schuldtitel jeglicher Art
    • Arzneimittel
    • Muster/Proben
    • Arbeitsunterlagen
    • Ausweis, Reisepass oder ähnliche Dokumente
    • Sprengstoffe, Brandstoffe und Brandsätze
    • Lithiumersatzbatterien und mobile Ladegeräte

      Ersatzbatterien und mobile Ladegeräte müssen vor der Gepäckaufgabe aus dem Gepäck entfernt werden, da sie nur in der Kabine erlaubt sind.

    • E-Zigaretten

      Elektronische Rauchvorrichtungen müssen im Handgepäck mitgeführt werden. Sie sind im Frachtraum nicht gestattet. Ihre Benutzung ist an Board nicht gestattet.

    Wichtig:

    Aus Sicherheitsgründen bitten wir unsere Passagiere, alle tragbaren elektronischen Geräte wie Tablet- und Laptop-Computer im Handgepäck mitzuführen, da sie Lithiumbatterien enthalten, die eine Brandgefahr darstellen. Wenn diese Geräte in der Kabine mitgeführt werden, kann unser ausgebildetes Kabinenpersonal alle Geräte überwachen und auf die Situation reagieren.

    Sollte es jedoch notwendig sein, große tragbare elektronische Geräte zu transportieren, sorgen Sie bitte dafür:

    • Dass das Gerät ausgeschaltet und wirksam gegen zufälliges Einschalten geschützt ist. Um sicherzustellen, dass das Gerät während des Transports niemals eingeschaltet wird, müssen alle Anwendungen, Alarme oder Voreinstellungen, die es aktivieren können, ausgeschaltet oder deaktiviert sein.
    • Ihr Gerät muss durch angemessene Verpackung oder Verschalung vor dem Risiko zufälliger Beschädigung geschützt oder in einer festen Tasche mit angemessener Polsterung (z. B. Kleidung) umhüllt sein.
    • Ihr Gerät darf nicht im gleichen Gepäckstück wie entzündbare Stoffe sein (z. B. Parfüm, Sprays usw.).
  •  Nicht im Handgepäck erlaubt

    Ihr Handgepäck darf Folgendes nicht enthalten:

    • Echte oder Imitationen von Pistolen, Schusswaffen und anderen Geräten, die Projektile abfeuern
    • Betäubungsgeräte
    • Objekte mit scharfen Spitzen oder Kanten (z. B. Scheren, Taschenmesser)
    • Werkzeuge, die Schaden verursachen könnten
    • Stumpfe Instrumente (z. B. Baseballschläger)
    • Sprengstoffe, Brandstoffe und Brandsätze
    • Flüssigkeiten, Gels oder Sprays in größeren als den erlaubten Mengen

      Den internationalen Sicherheitsbestimmungen zufolge müssen Flüssigkeiten und Gels im Handgepäck mitgeführt werden. Die maximal erlaubte Gesamtmenge beträgt 1 Liter, aufgeteilt in einzelne Behälter von jeweils nicht mehr als 100 ml.

    Was Sie an Bord bringen dürfen

    • Babynahrung, die während des Fluges verzehrt werden soll
    • Arzneimittel, die während des Fluges eingenommen werden sollen, vorausgesetzt, Sie haben ein Rezept oder die Erklärung eines behandelnden Arztes
    • Besondere Diätnahrung, die während des Fluges verzehrt werden soll
  •  Lithiumbatterien (Eisen oder Metall)

    Lithiumbatterien können enorme Hitze generieren, wenn sie kurzgeschlossen werden, oder Feuer fangen, wenn sie beschädigt, unsachgemäß entworfen oder zusammengesetzt wurden. Ob Lithiumbatterien (aus Eisen oder Metall) und mit Lithiumbatterien (aus Eisen oder Metall) betriebene Geräte an Bord erlaubt sind, hängt von der Wattstundenzahl der Batterie und der Konstellation ab (d. h. werden die Batterien im Gerät verwendet oder als Ersatzbatterien mitgeführt).

    Bitte prüfen Sie die Tabelle, um herauszufinden, welche Wattstundenzahl Ihre Batterien haben.

    Batterietyp Airline-Genehmigung erforderlich Konstellation Handgepäck Aufgegebenes Gepäck
    Lithium Eisen/Metall <100 Wh oder <2 g Im Gerät
    Als Ersatz
    Lithium Eisen/Metall >100 Wh bis <160 Wh oder >2 g bis <8 g Im Gerät
    Als Ersatz
    Lithium Eisen/Metall >160 Wh oder >8 g Gemäß der IATA Gefahrgutvorschriften nur als Fracht zu transportieren
    Um Amperestunden (Ah) in Wattstunden (Wh) umzurechnen, Ah mit Voltzahl (V) multiplizieren

    Batterien über 160 Wh sind niemals im Handgepäck erlaubt und können nur als Fracht transportiert werden.

  •  BATTERIEBETRIEBENE FAHRZEUGE

    Aufgrund der Sicherheitsbeschränkungen und -vorschriften akzeptieren wir keine batteriebetriebenen Fahrzeuge (Fahrräder, Hoverboards, Segways) als normale Sportausrüstung. Batteriebetriebene Fahrzeuge können als Luftfracht transportiert werden und werden als solche behandelt.

  •  Zugelassene Artikel, die einer vorherigen Genehmigung bedürfen

    Falls Sie die folgenden Artikel mit an Bord bringen möchten, müssen Sie sich zuvor an dg@airbelgium.com wenden und eine Genehmigung von Air Belgium einholen.

    • Lithiumbatterien
    • Lawinen-Rettungsrucksack und Rettungsweste
    • Waffen und Munition
    • Elektrisch betriebene Mobilitätshilfe
    • Trockeneis
    • Gaspatronen

    Weitere Informationen über unsere Beförderungsbedingungen für Gefahrgut finden Sie unter folgendem link

Falls Sie mit Sportausrüstung reisen, geht das ganz entspannt – nachstehend finden Sie alle notwendigen Anforderungen.

Kleine Sportartikel wie einen Tennisschläger oder einen Helm können Sie mit in die Kabine nehmen. Das ist in Ihrem freien Handgepäck inbegriffen, vorausgesetzt, es passt in die Gepäckablage über den Sitzen oder unter den Sitz vor Ihnen.

Alle Sportausrüstungsgegenstände, die die erlaubten Maße für das Handgepäck in der Kabine überschreiten, müssen im Frachtraum des Flugzeuges befördert werden. Sportausrüstung unterliegt bei Air Belgium bestimmten Bedingungen und muss zusätzlich bezahlt werden.

  •  Buchen Sie die Beförderung Ihrer Sportausrüstung im Frachtraum

    Bitte buchen Sie den Platz für Ihre Sportausrüstung im Frachtraum mindestens 72 Stunden vor der geplanten Abflugzeit Ihres Fluges.

    Weitere Informationen finden Sie unter unseren nachstehenden Sonderkonditionen und Preisen.

  •  Verbotene Gegenstände

    Persönliche motorbetriebene Fahrzeuge

    Aufgrund von Sicherheitsbeschränkungen und -vorschriften sind persönliche motorbetriebene Fahrzeuge wie Hoverboards, Segways und selbstbalancierende Rollbretter aufgrund der in ihnen enthaltenen großen Lithiumbatterien auf Flügen verboten. Aus Sicherheitsgründen werden diese Gegenstände nicht an Bord akzeptiert – weder in der Kabine, noch im Frachtraum.

    Batteriebetriebene Fahrzeuge

    Diese unterliegen den Gefahrgutverordnungen und können auf unseren Flügen nur über unsere Luftfracht-Abteilung transportiert werden.

  •  Wählen Sie die zutreffende Sportausrüstung aus

    Sportausrüstung

    Preis
    Art Beinhaltet Max. Abmessungen Max. Gewicht Online im Voraus Check-in Bar Ticketing CC
    Tauchen 1 Tauchanzug, 1 Weste, 1 Maske, 1 Paar Schuhe, 1 Paar Flossen, 1 Messer, 1 Kompressionsregler L x B x H = 158 cm 32kg 100€ 150€ 175€
    Ski 1 Paar Ski, 1 Paar Skistöcke, 1 Paar Skistiefel, 1 Helm 200x30x30cm 32kg 100€ 150€ 175€
    Snowboard 1 Board, 1 Paar Stiefel, 1 Helm Länge 300 cm 32kg 100€ 150€ 175€
    Fahrrad 1 normales oder Klapprad oder 1 spezieller Kinderanhänger, der mit einem Fahrrad oder einem Einrad-Fahrrad verwendet wird 175x21,5x86 cm 32kg 100€ 150€ 175€
    Tandem 1 Tandem 175x21,5x86 cm 32kg 200€ 250€ 290€
    Golf 1 Set Golfschläger, Golfbälle und Abschläge, 1 Paar Golfschuhe 160x50x50cm 32kg 100€ 150€ 175€
    Surfen 1 Board L. 300 cm 32kg 100€ 150€ 175€
    Kitesurfen 1 Drachen, 1 Board L. 300 cm 32kg 100€ 150€ 175€
    Windsurfen 1 Board, 1 Segel, 1 Baum, 1 Mast, 1 Ausrüstungstasche L. 300 cm 32kg 200€ 250€ 290€
    Wasserski 1 Satz Wasserski L. 300 cm 32kg 100€ 150€ 175€
    Jagdwaffe 1 Jagdwaffe, Gewehr, Pistole oder Revolver und Munition L. 300 cm Munitions 5 kg 100€ 150€ 175€

    Anmerkungen:

    • Wenn Ihre Sportausrüstung das Maximalgewicht und die Größenabmessungen überschreitet, muss es durch unseren Luftfrachtservice befördert werden.
    • Jeder Transport von Jagdwaffen, Sportgewehren und Munition muss spätestens 7 Tagen vor Ihrem Flug angemeldet werden.

Reisen Sie mit einem Musikinstrument? Air Belgium akzeptiert Musikinstrumente an Bord.

Bitte prüfen Sie die nachstehenden Verordnungen und benachrichtigen Sie uns vorab, wenn möglich.

  •  Kleine Instrumente als Handgepäck

    Kleine Musikinstrumente können als Handgepäck mit in die Kabine genommen werden, vorausgesetzt, sie übersteigen die Größen- und Gewichtsgrenzen für Handgepäck nicht.

    Sie müssen klein genug sein, um sicher im Gepäckfach über den Sitzen verstaut werden zu können, oder unter dem Sitz vor Ihnen.

    Musikinstrumente, die kleiner als 115 x 45 cm sind, wie Gitarren oder Violinen, werden als Standardgepäck angesehen und sind deshalb in Ihrem freien Handgepäck inbegriffen. In diesem Fall können Sie kein zusätzliches Handgepäckstück mitnehmen.

  •  Größere Instrumente in der Kabine

    Falls das Instrument größer ist als die erlaubte Handgepäckgröße, wie zum Beispiel ein Cello, und Sie es mit in die Kabine nehmen möchten, müssen Sie einen Extrasitz zum regulären Preis für das Instrument kaufen.

    Aus Sicherheitsgründen ist dieser Extrasitz für Ihr Instrument immer ein Fenstersitz.

    Der Extrasitz muss im Voraus und nicht später als 72 Stunden vor Abflug gebucht werden. Bitte kontaktieren Sie unser Call Center.

    Der Extrasitz für Ihr Instrument schließt kein Freigepäck mit ein.

    Das Instrument darf nicht mehr als 50 kg wiegen und nicht größer als maximal 90 x 50 x 40 cm sein.

  •  Instrumente im Frachtraum

    Falls das Musikinstrument die Begrenzungen für den Kabinentransport oder einen Extrasitz überschreitet, muss es im Frachtraum transportiert werden. Schlagzeug oder Kontrabass sind Beispiele für Gegenstände, die im Frachtraum transportiert werden und nicht in der Kabine.

    Ein im Frachtraum transportiertes Instrument darf maximal 32 kg wiegen und maximal 300 cm lang sein.

    Für diesen Service wird eine Extragebühr fällig. Bitte kontaktieren Sie unser Call Center.

    Bitte beachten Sie:

    • Musikinstrumente sollten in Hartschalenkoffern mit abgerundeten Ecken aufbewahrt werden.
    • Bitte treffen Sie früh am Flughafen ein und kalkulieren Sie zusätzliche Zeit für den Check-in ein, wenn Sie mit einem Musikinstrument reisen. Anschließend müssen Sie auch früh am Flugsteig sein, um unser Team zu informieren und ein Pre-Boarding vorzunehmen.
    • Es ist wichtig, Ihr Instrument sorgfältig zu verpacken. Wir werden Ihr Instrument mit großer Sorgfalt handhaben, aber Air Belgium kann keine Haftung für Schäden übernehmen.
  •  Preise

    Musikinstrumente

    Instrumenttyp Online im Voraus Check-in (Bar) Ticketing-Schalter (CC)
    In der Kabine (Auf einem Extrasitz) Normaltarif
    Frachtraumgepäck Normalgröße (B x L x H 300 cm, max. 32 kg) 70€ 100€ 130€
    Frachtraumgepäck Übergröße (B x L x H 300 cm, max. 32 kg) 100€ 15€/KG 20€/KG

Ist Ihr Gepäck verspätet oder beschädigt?

Wir bitten um Entschuldigung für die verspätete Auslieferung Ihres Gepäcks oder die Beschädigung Ihres Gepäckstücks.

Sollte Ihr Gepäck trotz unserer Sorgfalt und Aufmerksam verspätet sein, tun wir alles in unserer Macht Stehende, um es Ihnen so schnell wie möglich zukommen zu lassen.

Bitte lesen Sie die nachstehenden Informationen und wenden Sie sich an unser Call Center, falls Sie weitere Fragen haben.

  •  Verspätetes Gepäck

    Wurde Ihr Gepäck bei Ihrer Ankunft nicht ausgegeben? Dann empfehlen wir Ihnen, dies umgehend beim Gepäckdienst des Flughafens zu melden. Nach dem Ausfüllen einer Verlustmeldung koppelt der Gepäckdienst diese mit einer Referenznummer (10 Zeichen, z. B. CRLKF00001).

    Den Status können Sie auf www.worldtracer.aero/filedsp/kf.htm verfolgen. Nachdem Sie Ihren Nachnamen und die Referenznummer eingegeben haben, erhalten Sie Zugang zu Ihrem Dossier.

    Der Gepäckservice wird dann sein Möglichstes tun, um Ihr Gepäck aufzuspüren. Sie erhalten regelmäßig ein Statusupdate.

  •  Beschädigte Gepäckstücke

    Wir empfehlen Ihnen, beschädigtes Gepäck sofort dem Gepäckservice am Flughafen zu melden. Sie können auch online innerhalb von 7 Tagen nach Ankunft Ihres Fluges eine Forderung geltend machen, indem Sie das Online-Formular für die Erklärung ausfüllen und uns darin alle Einzelheiten über Ihr Gepäck angeben.

    Unser Gepäckserviceteam wird Ihnen weiterhelfen und dafür sorgen, dass Sie die richtige Entschädigung erhalten. Wenn Sie eine Forderung geltend machen, fügen Sie bitte Rechnungen, Bankauszüge und Kaufquittungen bei, um den Wert Ihres Gepäckstücks zu beweisen und senden Sie uns Fotos von dem Schaden.

  •  Vermisste Gegenstände

    Wichtig:

    Falls aus Ihrem aufgegebenen Gepäck Gegenstände fehlen, sind Sie verpflichtet, unseren Gepäckserviceschalter zu kontaktieren, um den Verlust zu erklären, bevor Sie den Flughafen verlassen, sonst können wir keine Haftung übernehmen.

    Air Belgium kann nicht für Gegenstände haftbar gemacht werden, die aus Ihrem Handgepäck gestohlen wurden.

    Für folgende Gegenstände übernehmen wir grundsätzlich keine Haftung:

    • Zerbrechliche oder verderbliche Artikel
    • Statuen und Kunstgegenstände
    • Geschäftsdokumente
    • Verhandelbare Papiere
    • Edelmetalle
    • Computer, persönliche elektronische Geräte
    • Kameras
    • Schmuck
    • Arzneimittel
    • Mobiltelefone
    • Andere Ausweisdokumente
    • Lebensmittel
    • Geld
    • Reisepässe
    • Schlüssel

    Sie müssen Ihre Forderung innerhalb von 7 Tagen nach Ankunft einsenden und sie muss Folgendes beinhalten:

    • Eine Liste aller fehlenden Gegenstände
    • Rechnungen, Bankauszüge, Kaufnachweis und eine Erklärung über den Wert der fehlenden Gegenstände
    • Ihr Flugticket oder Ihre Bordkarte
    • Ihren Gepäckschein
    • Die Referenznummer des Berichts, den Sie am Flughafen für die fehlenden Gegenstände ausgefüllt haben (Property Irregularity Report)
  •  Verlorenes Eigentum

    Wenn Sie am Flughafen oder an Bord des Flugzeuges etwas verloren haben, wenden Sie sich bitte an den Gepäckservice im Flughafen.

  •  Kontaktieren Sie den Gepäckservice

    Brussels South Charleroi Airport

    Hong Kong International Airport